Führungs-Autorität

Am 17./18. September 2015 fand in Heidelberg der Kongress „Führungs-Autorität“ statt. Die Redner hatten den Auftrag sich um den Aspekt der Autorität in der Führung von Menschen Gedanken zu machen. Zwei Männer haben mich dabei wirklich beeindruckt: Pater Anselm Grün und Prof. Gerald Hüther.

Beiden ist es gelungen, als Mensch, als Persönlichkeit zu berühren. Von Herz zu Herz. Authentisch, offen, ernsthaft, humorvoll – eben als Autorität. Viele andere Redner waren auf der Bühne. Mit großen Namen, mit beindruckender Vita, aber bei ihnen spürte mal vor allem ihr großes Ego.

Das ging mir bei Grün und Hüther nicht so, und mir wurde noch einmal sehr deutlich, wie unwichtig in der Persönlichkeitsentwicklung Methoden und Wissen und Schlauheit sind, wenn keine Begegnung stattfindet. Klug reden ist nicht schwer; treffende Sinnsprüche gibt’s an jedem Kiosk. Aber sich als Mensch zu zeigen und als Mensch zu sprechen – nicht zu reden – das macht den Unterschied.

Und nach vielen, vielen Kongressen und Speaker-Events weiß ich: ich will nichts anderes mehr…

zitat

PS. Ich habe mir nicht alle Referenten anhören können; daher gilt das oben Gesagte nicht für alle im Programmheft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s